Samstag, 24.November 2007

Kreativfabrik startet 2008 mit neuem Vorstand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: Thomas Karnleitner, Christian Skrianz,

Anna Winkler, Florian Dittrich und Gerhard Karl Reinprecht

Die erste „Volle Versammlung“ zum Vollmond des 24.November 2007 brachte viel Neues. Nachdem die bisherigen Vorstandsmitglieder Ihre Funktionen zurücklegten, musste ein neuer Vorstand gewählt werden. Dabei hat der Verein eine generelle Verjüngungskur erfahren dürfen.

 

Als Obmann wurde der bisherige Obmann-Stellvertreter Gerhard Karl Reinprecht (27) gewählt, der auch weiterhin die Bereiche Wirtschaft und Politik leiten wird. Stellvertretend für die Vereinsgründer wurde der bisherige Obmann Florian Dittrich (25) als Obmann-Stellvertreter eingesetzt. Christian Skrianz (22), Arbeitsgruppenleiter von Flash Records, löst Elisabeth Huber als Kassier ab. Den Kassier-Stellvertreter wird fortan Thomas Karnleitner (18) anstelle von Barbara Hübner übernehmen. Aufgrund der stetig steigenden Zahl an Mitgliedern konnte der Vorstand um eine weitere Person vergrößert werden. Als neue Schriftführerin wird ab sofort Anna Winkler (19) fungiere

 

Auch bei den einzelnen Arbeitsgruppen tut sich etwas:

 

Zu unserem Bedauern hat die Gruppe Fluoro Art bekannt gegeben, dass sie nicht mehr als Arbeitsgruppe an der Kreativfabrik teilhaben wird. Die Gruppe wird fortan unabhängig ihre Wege beschreiten. Dennoch werden die guten Beziehungen zur Gruppe nicht abreißen, sitzt doch Gruppenleiter Florian Dittrich auch weiterhin im Vorstand der Kreativfabrik.

 

Im Gegenzug wird die Kreativfabrik durch die AG Flash Records bereichert. Die Vorstände Christian Skrianz und Thomas Karnleitner werden mit Ihrem künstlerischen Einsatz die AG an- und unseren Verein zum Erfolg führen.

 

Obmann Gerhard Karl Reinprecht wird sich auch weiterhin mit Wirtschaft und Politik beschäftigen und daher die Arbeitsgruppen FRUST und MuD leiten.

 

Freigeist Karl Dittrich, hauptverantwortlich für GÖ und LoA, möchte 2008 zwei weitere Arbeitsgruppen in der Kreativfabrik installieren. So soll eine Schreibwerkstätte installiert werden, welche Lyrik für Musik aber auch jede andere Art der Literatur fördert. Erste Interessenten für die Schreibwerkstätte wurden bereits gefunden. Auch im Bereich Fitness und Gesundheit soll etwas unternommen werden. Dazu sollen Fitnessgeräte angeschafft oder aber auch Exkursionen unternommen werden.

 

Ziel aller ist es jedenfalls, den aktuellen Aufwärtstrend unseres Vereins aufrechtzuerhalten und weitere Verbesserungen für unsere Mitglieder zu erwirken.