Die Plattform Leben ohne Armut ist ein Verband von Menschen die durch Arbeitsverlust, Scheidung, außergewöhnliche Ereignisse, Überschuldung oder sonstige Umstände in Armut geraten sind, und jenen die helfen wollen, um sich gemeinsam für eine armutsfreie Zukunft einzusetzen. Wir wollen nicht, dass Menschen in Depression oder gesellschaftlicher Ausgrenzung enden, sondern ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Nicht als Bittsteller, sondern als gleichwertige Menschen unserer Gesellschaft wollen wir durch Eigenproduktionen, künstlerische und wirtschaftliche Aktivitäten den Weg in eine gesicherte Zukunft realisieren. Dabei wird Wert auf Aufklärung, Information und Beratung gelegt. Durch verschiedene Aktivitäten soll auf die steigende Armut aufmerksam gemacht, und der bestehenden Armut etwas entgegengesetzt werden. Wir wollen auf die Armutsfallen aufmerksam machen, um weitere Armut zu verhindern. Mit den Einnahmen aus unseren Aktivitäten werden Kreativzentren errichtet, Arbeitsplätze geschaffen und bedürftige Menschen betreut.

Leben ohne Armut

Die Plattform für Soziale Sicherheit

 

 

Die Kreativfabrik arbeitet kontinuierlich am Aufbau dieser Plattform, um der Armut eine Lobby zu verschaffen. Wir wollen damit eine Art Gewerkschaft für jene errichten, die an den Rand unserer Gesellschaft gedrängt wurden. Unser Hilfsangebot für Menschen in Not:

 

  • Aufklärung innerhalb der Ämter und Politiker.

  • Empfehlungen an die Kommunalpolitik.

  • Einforderung von Konsequenzen für unqualifizierte Fachkräfte an den Ämtern.

  • Einforderung der Beendigung von Nötigungen, Diskriminierungen und unrechtlichen Zahlungsverweigerungen durch die staatlichen Sozialeinrichtungen.

  • Einforderung der Menschenrechte und der Verfassung.

  • Ausarbeitung von Rahmenbedingungen, die wieder einen Weg aus der Armut möglich machen.

  • Rechtliche Information

  • Unterstützung und Hilfe für Betroffene bei der Einreichung von Hilfsansuchen am Sozialamt und bei der Katastrophenhilfe

Wir laden alle Institutionen, Organisationen und Personen ein, sich an der Plattform Leben ohne Armut aktiv oder finanziell zu beteiligen. Sie helfen damit nicht nur unsere Arbeit zu verbessern, sondern helfen auch Menschen am Rand der Gesellschaft und damit nicht zuletzt auch Ihnen selbst. Denn Armut kann jeden treffen!